Sonntag, 16. April 2017

Frühlingsjäckchen-Knit-Along 2017: Finale!


Gut gelaunt zeige ich euch mein Frühlingsjäckchen. Gute Laune macht sie, weil ich sie schon einige Male getragen habe und sie mir sehr gut gefällt. 



Auf der Zugfahrt zur Pilgerwanderung nähte ich noch die Knöpfe an, von unterwegs gibt es ansonsten keine Fotos mehr. 

Das ist schade, aber ich hatte die Jacke nur abends an, wenn wir uns nach unserer Tagestour gestärkt haben. Ich ärgere mich jetzt schon ein bisschen, dass ich keine Fotos vom Frühlingsjäckchen in der wunderbaren Frühjahrs-Natur gemacht habe.
Den Jeansrock, der, schon zugeschnitten, auf freie Zeit wartet (ich hoffe auf morgen) passt sicher gut dazu, auch einige meiner Hosen. Und auch der neue Wickelrock aus der Burda 2/16, den ich schon lang auf dem Zettel hatte gefällt mir sehr dazu. Vom Rock kann ich allerdings noch keinen Tragebericht geben. Da habe ich gestern kurz vor dem Fotografieren noch die letzten Knöpfe angenäht.


Beim Zusammennähen der Ärmel gab es noch ein Malheur. Ich wollte - ganz fleißiges Mädchen - die Ärmel per Hand zusammennähen, aber das klappte irgendwie nicht gut und sah richtig blöde aus. Entnervt trennte ich die Naht wieder auf und schnitt dabei voller Ungeduld in eine Randmasche statt in den Nähstich. Es war natürlich zu reparieren aber zu diesem Zeitpunkt bereitete mir die Jacke keine gute Laune! Schließlich nähte ich die Ärmel mit der Nähmaschine zusammen, das ging schnell und es sieht hervorragend aus!


Am 14.05.17 findet das Finale der Herzen statt. Vielleicht schaffe ich noch meine Strickjacke, die ich aber erst gestern begonnen habe. Bis dahin sage ich allen, die mitgemacht haben vielen Dank und vor allem auch Sylvia, die zur Zeit sehr viel zu tun hat. Es war wieder eine sehr gute Zusammenarbeit!

Wie weit andere Strickerinnen sind, erfahrt ihr auf dem MMM-Blog!





Sonntag, 2. April 2017

Frühlingsjäckchen-Knit-Along 2017 - 2. Zwischentreffen



"Nun ist es ganz offiziell Frühling und dank Zeitumstellung können wir abends lange im Hellen stricken. Oder ist die Stricklust ein wenig ermüdet? Oder habe ich das fertige Jäckchen schon ausgeführt?"

Beim ersten Zwischentreffen war ich sehr begeistert, wie engagiert die meisten von euch noch unterwegs waren. Also von Strickunlust war da nichts zu spüren! Viele sind gut voran gekommen, aber das ist nicht das entscheidende. Wichtig ist, dass ihr mit guter Laune strickt oder häkelt und die Vorfreude mit dem Jäckchen wächst.
Inzwischen haben die meisten bestimmt auch mal auf der Terrasse/Balkon oder im Park gestrickt, denn wir hatten ja nun einige wunderschöne Frühlingstage.

Ich bin mit Stricken fertig. Nun warten einige Fäden aufs Vernähen und die Ärmel müssen noch zusammen- und dann eingenäht werden. Danach umhäkele ich wahrscheinlich noch die Abschlusskante des Ausschnitts und muss Knöpfe annähen. Leider habe ich in meinem Fundus keine passenden Knöpfe gefunden. Schade, die müssen einfach nur grau sein, aber da war nix dabei. Zum Glück muss ich unter der Woche mal nach Bremen und habe einen Termin in der Nähe eines kleinen Handarbeitslädchen, das eine sehr gute Knopfauswahl bietet.
Bis zum Finale hatte ich eigentlich noch geplant, einen passenden Rock zum Frühlingsjäckchen zu nähen. Das wird wohl nichts, denn in meiner Urlaubswoche vor Ostern bin ich unterwegs. Aber vielleicht passt meine fertige Strickjacke in den Rucksack und ich kann Tragefotos auf dem Pilgerweg von Göttingen nach Volkenroda machen.


Zum Thema "Anpassen", welches wir vor zwei Wochen bewegt haben, passt meine Armkugel. Ich nehme gleich am Anfang ein paar mehr Maschen ab, damit der Arm nicht so "bollerig" wird. Ansonsten komme ich mit der Anleitung von Tichiro zum Ausrechnen der Kugel bestens zurecht.


Wie ist es den anderen Strickerinnen ergangen? Das könnt ihr auf dem MMM-Blog sehen!