Montag, 17. Oktober 2016

Herbstjacken-Knit-Along 2. Zwischentreffen



Nun geht es weiter mit dem Herbstjacken-Knit-Along 2016!
Heute morgen am Fenster merkte ich: ja, es ist wirklich Herbst und  nach meiner Urlaubswoche am Mittelmeer finde ich, dass er ziemlich arg Einzug gehalten hat. Aber was soll's, die Sonne scheint, die Blätter tummeln sich mehr und mehr auf Rasen und Beeten, viele schön farbige leuchten von Baum und Strauch.


Bevor ich in den Garten gehe, ausgerüstet mit Gartenschere und Laubharke, zeige ich euch eben noch meine Fortschritte. Wie schreibt Sylvia so schön: "Ich schaffe es also auf jeden Fall, bis zum Finale, die Jacke fertig zu bekommen. ich habe aber auch gestrickt wie wild, ich muss ja als Vorstrickerin fertig werden."Ääh, ja. Also: die zweite Vorstrickerin wird es nicht bis zum Finale schaffen. Das ist so gut wie sicher. Macht aber nichts, ich bin das Vorbild für all jene, die auch schon zum Finale des Herzens am 20. November schielen!

Mein erstes Vorderteil (Himmel, wo ist das Mauseloch, in das ich mich verkriechen kann?) ist jetzt fast am Armausschnitt angelangt. Ich mache mir so langsam Gedanken über die Form des Halsausschnitts. Meine Tendenz geht zu eckig. das stelle ich mir ganz gut vor, weil das Muster auch so grade nach oben ist. 

Zur Knopfleiste: ich stricke immer zuerst das linke Vorderteil, also das an welchem später mal die Knöpfe sitzen. Dann kann ich anhand der schon bestehenden Leiste den Abstand der Knopflöcher am besten ausrechnen. Denn meistens weiß ich zu Beginn des Strickwerks noch nicht, welchen Ausschnitt ich wähle und davon hängt oft der Abstand der Knöpfe ab.

Mit diesem genialen Gadget kann ich sehr genau
die Höhe und den Abstand berechnen

Sylvia hat als Spezial-Strick-Thema das Zusammennähen aufgegriffen. Ich nähe die Seitenteile und Ärmel fast immer mit dem Matratzenstich zusammen, die Ärmel nähe ich mit dem Rückstich ein. Ganz selten habe ich inzwischen das Zusammennähen per Nähmaschine gewählt, hatte aber immer ein gutes Ergebnis. 
Ich muss sagen, dass ich das Zusammennähen der Strickteile gern mache. Ich finde Nähen per Hand sowieso sehr schön und daher stört es mich überhaupt nicht, Fäden zu vernähen und das gute Stück zusammenzunähen. Es hat so etwas meditatives an sich, aber ich gucke dabei auch gern einen Film oder höre Radio.
Das ist die Naht von innen an meiner zuletzt fertig
gestellten Jacke

I
Und so sieht es auf der Vorderseite aus



In diesem Lehrbuch von 1983 schlage ich auch gern mal nach, wenn ich nach (anderen) Möglichkeiten beim Stricken suche. Und siehe da, Burda schlägt genau das vor, was Sylvia und ich in Bezug aufs Zusammennähen zeigen. Selbst die Nähmaschine wird erwähnt!



Zusätzlich wird noch die Stricknaht erwähnt, bei welcher die Maschen nicht abgekettet, sondern mit einem Strickstich verbunden werden. Da finde ich allerdings die Kombination von Zusammenstricken und Abketten effektiver. Auch das Zusammenhäkeln, welches Sylvia erklärt, wird nicht erwähnt.


So ihr Lieben! Neben Gartenarbeit, Kürbis- oder Apfelbrot backen und Holz für den Ofen hacken schwingt weiterhin die Nadeln! Wir treffen uns am 30 Oktober hier auf meinem Blog! Zum Finale. Oder, für solche wie mich, zum nächsten Zwischenbericht! 


Kommentare:

  1. Deine Nähte sehen ja perfekt aus und die Ausarbeitung der Strickjacken stört mich auch nicht, da freue ich mich einfach darauf die Jacke gleich anziehen zu können. Ein Stück an der Jacke schaffst du sicher noch bis in zwei Wochen.
    Liebe Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Na dann viel Erfolg bei der gartenarbeit und natürlich auch beim weiter stricken. Da werden sich wohl einige beim Finale der Herzen einfinden. ich befürchte auch, es nicht zu schaffen!

    Lieben Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  3. Also, du musst dich gar nicht verkriechen. Du musstest ja schliesslich das Meer geniessen, das Sonnengefühl muss ja jetzt bis zum nächsten Frühjahr anhalten. Ihr habt das perfekt durchorganisiert und aufgeteilt, für jedes Finale eine Veranstalterin als Vortänzerin. Ist doch super gemacht!
    Mit der Reihenfolge der Knopfeinteilung mach ich es auch wie du; nur diese tolle Knopflochziehharmonika fehlt mir noch zum Glück.
    LG und viel Freude beim Endspurt!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist ja interessant, dass in deinem Lehrbuch meine bevorzugte Methode, die Stricksachen mit der Maschine zusammenzunähen, als Möglichkeit angegeben wird.
    Ich wünsche dir noch gutes Gelingen für dein Jäckchen; früher oder später wird es auf jeden Fall fertig, : ).
    LG von Susanne

    AntwortenLöschen
  5. Das mit-der-Maschine-zusammennähen würde ich ja gerne mal in natura sehen.
    Dein Jäckchen wird wunderbar und ich freue mich dass wir uns am 20.11. wiedersehen. Es bleibt spannend!
    LG, Birgit

    AntwortenLöschen