Montag, 28. September 2015

Vivienne Westwood Sew Along 2

Am Wochenende hatte ich keinen Nerv und wenig Zeit, meine Planung aufzuschreiben. Das hole ich ganz schnell nach.
Mein Plan ist nach wie vor einen Rock und ein Jackett zu nähen. Die Stoffe habe ich hier schon liegen.
Für den Rock habe ich am Ende des Sommers diesen Karo-Stoff erworben. Er ist aus Baumwolle, fällt also eher weich, aber mich haben die Farben so begeistert.
In der Zwischenzeit habe ich mich allerdings für einen anderen Schnitt entschieden.  Frau "Machen statt kaufen" hat die Schnitte von Oki-Style ins Spiel gebracht und ich fand dort das Schnittmuster für einen knielangen Rock, den ich mir aus meinem karierten Stoff gut vorstellen kann. Das einzige, das mich stört ist der Gummizug. Ich hoffe, ich finde einen Weg, einen Bund einzubauen. Und natürlich möchte ich den Rock gerne füttern. Denn ungefütterte Röcke finde ich sehr unschön zu tragen.


Das Jackett soll aus diesem Fischgrät-Wollstoff entstehen. Ich habe den Stoff schon lange hier liegen und eine Idee dazu trage ich noch länger in meinem Kopf herum. An das Jackett sollen gestrickte Ärmel angenäht werden, aus dicker Wolle. Ich sah so eine (selbstgeschneiderte) Jacke mal vor vielen Jahren bei einer Kindergarten-Mutter und fand sie total gut. Ob ich das hinkriege weiß ich nicht und die Umsetzung muss auch noch bis nach dem Herbstjacken-Sew-Along warten.
Ich weiß nicht, ob dieses Jackett so Vivienne-Westwood-mäßig ist. Auf der anderen Seite muss ich doch nicht nur ihren Stil oder bestimmte Modelle kopieren, oder? Ich kann doch auch ihr Spielen mit Stoffen, Wolle und Ideen aufgreifen und mir ein Kleidungsstück herstellen, dass ich nur als inneres Bild habe. Mal sehen, ob es klappt.

Hier bei "Bunte Kleider" sind noch mehr Ideen und konkrete Umsetzungen zu finden.

Kommentare:

  1. Die Rockbahn des Oki-Style-Rocks könnte man ja in lockere Falten gelegt an einen Bund annähen - mit dem zipfeligen Saum müsste das den Geist der Westwood-Kleider gut treffen. Und die Idee von Strick und Wollstoff bei einer Jacke finde ich sehr interessant! Ich habe schon ein Bild vor Augen, wie das aussehen könnte und bin gespannt, wie du das dann letztlich umsetzen wirst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich hoffe, das mit den Falten klappt. Ich kann mir das anhand der Zeichnung noch gar nicht vorstellen, wie das gehen könnte. Ich schneide vielleicht den oberen Teil des Schnittes aus einem alten Stoff aus und probiere herum. Zeichnungen sind für mich meistens ein Buch mit sieben Siegeln. Aber ich gehöre ja einem Netzwerk an, nicht wahr!?

      Löschen
  2. Materialmix finde ich total westwoodig und bei dem schönen Wollstoff stelle ich mir das auch sehr spannend vor, mit dem Rock ein tolles Outfit. Falten statt Gummiband müsste funktionieren, das ist auch das, was mir als erstes einfällt.
    Viele Grüße,
    Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Obwohl ich die Stoffe ja im Abstand von drei Jahren gekauft habe, passen sie farblich toll zueinander. Das war eine Freude, als ich das entdeckt habe!
      LG, Luise

      Löschen
  3. Ein Jackett mit gestrickten Ärmeln, das klingt ja nach Bewegungsfreiheit pur und der Materialmix dürfte toll aussehen. Beim Rockthema bin ich raus, wegen totaler Unkenntnis.
    Liebe Grüße Sylvia

    AntwortenLöschen