Sonntag, 12. Oktober 2014

Herbstjacken-Sew-Along Teil 2

In dieser Woche geht es bei dreikah weiter mit dem Herbstjacken-Sew-Along. 


"Für welchen Schnitt habe ich mich jetzt endgültig entschieden? Habe ich den passenden Stoff schon gefunden? War der Stoff eher ein Kompromiss oder habe ich meinen Wunschstoff gefunden? Gab’s das passende Futter dazu? Ist ein Probeteile geplant oder schon fertig? Womit habe ich schon losgelegt? Oder ist mir schon so kalt, dass meine Jacke schon fast fertig ist?"
Ich habe mich für den Butterick -Schnitt entschieden, denn er scheint mir ein bisschen einfacher als die beiden anderen Schnitte zu sein. (Den Mantelschnitt von Simplicity habe ich allerdings auch schon hier liegen. Vielleicht komme ich ja auf den Geschmack!)



Als Futter verwende ich nach Zuspruch diverser Näherinnen tatsächlich den dunkelroten Futterstoff vom Flohmarkt. 

Wie weit bin ich gekommen?


Der Zuschnitt ist fast fertig (die Futterteile fehlen noch), die Einlage ist fast überall aufgebügelt, wo sie erforderlich ist (leider muss ich da noch einmal nachkaufen).

Die Passzeichen sind angeknotet. Das war zwar aufwändig, aber Schneiderkreide hält nur sehr bedingt bei dem Stoff.
Was mich wirklich herausfordert ist das Anpassen des Schnittes. Laut Maßtabelle ist von Größe 36 und 42 bei mir alles vertreten. So habe ich zunächst alle Teile in Größe 14 abgepaust und ein Probeteil für die Oberkörper-Teile genäht. Der Rücken war viiiel zu weit. Ich verringerte auf Größe 8 (!), habe beim Zuschneiden jedoch eine großzügige Nahtzugabe gelassen. 
Bei den Vorderteilen habe ich nun Größe 12 genommen. Der Schnitt bietet verschiedene Cup-Größen, das ist super für mich. Das zweite Probeteil passt sehr gut. Ich habe dafür auch etwas dickere Reststoffe verwendet.
Insgesamt habe ich nicht mehr so viel Angst vor dem Anpassen und das freut mich wirklich sehr. 


Heute möchte ich am liebsten alle Teile des Obermantels zusammennähen. 

Eine Frage stellt sich mir noch: wann versäubert man eigentlich die Nähte? Ich mache das gewöhnlich vor dem Zusammennähen, allerdings ist es ärgerlich, wenn  ich dann doch noch etwas enger nähe oder die Nahtzugaben zurückschneiden muss. 
Meine Nachforschungen haben ergeben, dass man nach jedem Zusammennähen von zwei Teilen diese versäubert. 
Ich werde es jetzt so machen, dass ich den Obermantel nähe, anschließend die Passform noch mal überprüfe und danach versäubere. Das bedeutet für mich, dass ich auch mal am Feierabend unter der Woche am Mantel weitermachen kann, denn versäubern kriege ich auch hin, wenn ich schon ein bisschen müde bin. 

Bis zur Fertigstellung ist also noch ein Weg, aber ich bin wirklich hochmotiviert und danke allen, die mitmachen und uns begleiten!!




Meine Hintergrundmusik beim Rechnen, Aufzeichnen, Ausschneiden und Nähen! 





Kommentare:

  1. Dieser Stoff mit dem roten Futter sieht sehr gut aus, das gefällt mir, auch der Schnitt passt
    hervorragend zu dem Stoff.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  2. Ein toller Schnitt! Und der Fischgrat passt super dazu.
    Auf die Antworten zum Versäubern bin ich sehr gespannt, das frage ich mich nämlich auch. Ich schiebe das immer soweit wie möglich auf und versäubere erst, wenn ich über die Nahtzugabe wieder rübernähen muss, z.B. vor dem Ärmeleinsetzen. Liebe Grüße, Zuzsa

    AntwortenLöschen
  3. Bei meinem Mantel habe ich damals gar nicht versäubert. Allerdings franste der auch fast gar nicht. Ich dachte immer, wenn gefüttert wird, braucht man nicht extra versäubern.
    Allerdings bin ich bei meinem jetzigen Stoff gar nicht so sicher.
    Wenn, würde ich alles was nicht eingekürzt werden muss vorher versäubern. Finde ich einfacher als hinterher.
    lg jabonita

    AntwortenLöschen
  4. Deine Stoffauswahl gefällt mir auch sehr gut. Ein leuchtendes rot als Futter.
    Ich Versäubere erst wenn ich die erste Anprobe gemacht habe, also Vorder- und Rückenteil zusammengenäht habe(ausser der Stoff franst sehr stark, dann nach jeder Naht), erst dann schneide ich auch den Ärmel zu, so kann ich evtl, Änderungen noch berücksichtigen.
    Liebe Grüsse
    Angy

    AntwortenLöschen
  5. Die Auswahl ist klasse und sehr spannend,
    der Schnitt toll

    Wenn komplett gefüttert wird braucht man die Teile normalerweise nicht versäubern - sofern nachher alles komplett zu und verstürzt ist. versäubern solltest du nur, wenn du den Saum offen lässt (was bei solchen Mänteln eher nicht üblich ist)

    AntwortenLöschen
  6. Stoff und Futter passen super zum Schnitt. Und das mit dem Knoten zur Markierung kannte ich noch nicht. Bei dir bekomme ich jedes mal neue Inspiration. Danke dafür.
    LG karin

    AntwortenLöschen
  7. Die Idee mit den Knoten finde ich auch klasse. Ich knipse nämlich gern versäubere danach schlauerweise mit der Overlock und dann sieht man davon kaum mehr was.

    LG Carola

    AntwortenLöschen
  8. Ich finde immer noch, dass das rote Futter zu dem ausgewählten Stoff super passt... das wird total schön werden! Das Problem mit der Masstabelle kenne ich nur zu gut! Nach meiner Oberweite müsste ich Gr. 46 tragen... nach meiner Körpergröße 34, nach anderen Maßen höchsten 38 :-& Wie soll man da die richtige Größe finden.... ? hihi.... Schrecklich!
    Viel Spaß und liebe Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  9. Tolle Auswahl! Erinnert mich (vom Stoff her) ein wenig an meinen Wintermantel von vor zwei Jahren. ;o)
    Ich wünsche gutes Gelingen!
    Liebe Grüße,
    BuxSen

    AntwortenLöschen
  10. Der wird toll! Die Stoffe passen hervorragend zum Schnitt, und so ein rotes Futter macht wirklich was her... :-) Ich versäubere immer nach dem Zusammennähen von zwei Teilen, tatsächlich. So einen Wollstoff würde ich wahrscheinlich nur mit Zickzack und nicht mit Overlock versäumen, damit die Nahtzugaben flach bleiben. Wenn ich deine Änderungen so lese, wird mir ganz anders. Hut ab vor deiner Geduld!
    Dafür wird das ein wunderschöner und perfekt passender Mantel. Ich kann ihn jetzt schon an dir sehen!
    Liebe Grüße,
    Nastjusha

    AntwortenLöschen
  11. Toller Schnitt! Ich bin gespannt auf dein Ergebnis! Wieviel Stoffverbrauch ist bei diesem Schnitt bei Gr. 46? Ich bin nämlich für einen Stoff noch auf der Suche nach einem Schnitt. Ich habe allerdings nur 2,5 m gergattern können. Liebe Grüße, Nicole

    AntwortenLöschen
  12. Wunderschön! Besonders mit dem roten Futter!

    AntwortenLöschen
  13. Schöne Stoffkombi - der klassische Fischgrät kann ein lautes Futter gut vertragen. Und bei einem so schönen "Klangteppich" macht das Anpassen ja fast Freude ;)
    LG, Martina

    AntwortenLöschen
  14. Deine Stoffauswahl gefällt mir sehr. Und der Schnitt eh, ich habe mich auch dafür entschieden :-). Eigentlich wollte ich mir die Probejacke sparen,....nun bin ich doch sehr unsicher. Ich gehe morgen nochmal in mich.
    LG
    Annette

    AntwortenLöschen