Mittwoch, 18. Juni 2014

Grünes Karo

Vor einiger Zeit schenkte mir Frau Küstensocke eine Burda, die sie doppelt hatte. Ich wollte daraus das beliebte Modell Nr. 105 nähen.
Aber auf der Seite daneben war ja auch ein schöner Rock...
Und dann fand ich einen sehr passenden Stoff in der Kreisstadt in einem kleinen feinen Stoffgeschäft.


Burda 2/2014


Das Zuschneiden war bei diesem Muster natürlich nicht ohne, denn der Rock hat eine Mittelnaht und das Muster müsste richtigerweise aufeinander zulaufen.


Das hat jetzt nicht geklappt. Obwohl ich mich an den Zuschneideplan von Burda hielt!
 Nachdem ich hin und her überlegte, was zu tun ist, heftete ich alles mit großen Maschinenstichen ab und schaute mir das Ganze an. Es gefiel mir.  Nun trage ich diesen fabelhaften, leichten Sommerrock und fühle mich sehr wohl darin!

Was ich geändert habe: Ohne Reißverschluss, denn der Stoff gibt gut nach. Dafür ein weißes Futter, denn ein bisschen durchsichtig ist das gute Stück schon.

Den aufgesetzten Taschen (meine ersten!) ging großes Raten und Stirnrunzeln voraus: wie meinen die Burdas das? Was soll ich da tun???

Schlussendlich fand ich es heraus und probierte dann, diese Taschen nach der Anleitung von Yvonet am Rock anzunähen. Das ging gründlich daneben, lag vielleicht daran, dass die Taschen nach Burda anders genäht sind. Beim nächsten Mal werde ich mich an Yvonets Anleitung halten, denn dann werden die Rundungen der Taschen vielleicht auch exakter.


Den Saum habe ich per Hand umgenäht (auch zum 1. Mal), auch hier wieder eine Anleitung: diesmal von Jenny.
Jetzt aber schnell zum Bus!

Inzwischen ist es Nachmittag. Nun kommt auch der Hinweis zum MMM-Blog! Melleni lädt uns ein, sie hat wunderbare Kleider genäht, die an Weizenfeldränder erinnern. Außerdem gibt es viele Röcke, so sah es wenigstens beim ersten Durchblättern aus, das hat mir schon letzten Mittwoch gefallen!

Kommentare:

  1. Jaaa so kann es kommen, eigentlich will man Teil A nähen und dann wird es doch Teil C ;-) Schön ist der Rock! ich hbae bei Röcken im Srägen Verlaub bisher auch oft Pech gehabt, dass der Zuschnitt misslang. Ich glaube man muss einmal das Schnitteil links und einmal von rechts auflegen, sonst passt es nicht... Den Stoff finde ich sehr schön, ganz große Klasse. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Der Rock ist Klasse,den will ich auch nähen.Toll!!!!
    LG Annette

    AntwortenLöschen
  3. Ein toller Rock aus tollem Stoff. Bei den Erklärungen von Burda frage ich mich auch immer noch nach dem x-ten Mal durchlesen (Schritt-für-Schritt) wie man die Anweisung wohl interpretieren soll. Gut zu wissen, dass ich damit nicht alleine in der Nähwelt dastehe. Ich versuchs jetzt mal mit Ottobre.
    Liebe Grüße
    Tatjana

    AntwortenLöschen
  4. Der Rock ist echt cool! Manchmal entstehen die besten Sachen aus "Unfällen". :) Und danke fürs Verlinken meiner Saum-Anleitung!

    AntwortenLöschen