Montag, 14. April 2014

Das Kleid

Heute zeige ich mein erstes Kleid aus Webstoff.
Ich schleiche um das Thema Kleid wie eine Katze um den heißen Brei. Vor einigen Tagen nun überwand ich zunächst eine sehr hohe Blockade. Allerdings baute ich sie während des Entstehens immer wieder auf.
Kennt ihr den Film "Sodbrennen"? Es gibt eine Szene, in der Ms. Samstat während der Trauung vor dem Ja-Wort aus dem Raum flüchtet und sich in ihr Zimmer einschließt. Nach Stunden kommt sie dann doch hervor und sagt ja. Während ich dieses Kleid zusammenbaute, gab es immer wieder solche Stunden, wo ich Anlauf nehmen musste, um weiter zu nähen. (Und in einer dieser Situationen fiel mir dieser Film ein!)

Nun hängt es da neben mir auf der Puppe und ich mag es schon, ABER der Ausschnitt ist nicht so gut geworden. Er steht ein bisschen ab. Müssen die Belege ein bisschen kürzer als der Ausschnitt sein? Muss ich sie ein bisschen dehnen beim Einnähen? Ich wäre bereit, das noch mal aufzutrennen.
Außerdem sind die Schultern zu groß. Ich habe sehr schmale Schultern und ich konnte leider keine Info darüber finden, wie ich sie verkleinere, ohne zu viel Weite am Brustumfang wegzunehmen. Denn da brauche ich die Weite schon!

Die Farben mag ich allerdings sehr. Grau und blau - wie der Himmel heute. Zum Tragen ist das Kleid im Moment allerdings zu kühl.

Modell "Color blocked"
aus Ottobre 2/2013

Ausschnitt steht leider ab

Das Kleid ist ja sehr schlicht. Es gibt nur eine Spielerei. An der Ärmelkante.



Und nach dem Nähen ist vor dem Nähen. Ich nutze meinen Urlaub und beginne mit einem Rock zum Frühlingsjäckchen. Zugeschnitten ist es schon.




Eine gute und sonnige Woche mit schönen Wolken wünsche ich euch allen!

Kommentare:

  1. Dein Kleid ist sehr schön . Die Farben und den Stil kann ich mir gut an Dir vorstellen , also jedenfalls aufgrund der Fotos von den anderen Posts .
    So abstehende Ausschnitte ( die mit Beleg versäubert waren ) hatte ich auch schon . Bei mir lag es am nachträglichen Absteppen des Belegs . Manches kann man ja auch mit Dampf und Bügeln richten ;) Aber vielleicht ist es ja nicht so mega viel Arbeit die Steppnaht noch mal zu trennen , und dann zu schauen , wie der Ausschnitt sich benimmt ... Zum Schulterproblem hab ich leider keinen Rat .
    Könnte es sein , dass wir in der gleichen Stadt wohnen ? Ich würd mich freuen , mich auch offline übers Stricken und Nähen auszutauschen . Wenn Du magst , meine mail ist rechts auf meinem Blog zu finden
    LG Dodo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit dem Ausschnitt versuche ich einfach mal. Und danke für die Anfrage! Klar habe ich Lust dazu. Ich bin allerdings buten-Bremerin! Ich melde mich bei dir!
      LG, Luise

      Löschen
  2. Das Kleid von Ottobre hatte ich auch genäht. Sah an mir aus wie ein Sack . Habs schon wieder auseinander geschnitten und warte auf eine Erleuchtung .

    Am Ausschnitt kann man vielleicht an der Kante einen Faden durchziehen , ( Unsichtbar natürlich ) Das geht falls nicht zuviel absteht . Dann dämpfen .

    AntwortenLöschen