Mittwoch, 5. März 2014

MMM im Schwesternrock

Schnitt: Amy


Im Dezember war ich mit Ehemann, Schwester und Schwager in Bremerhaven unterwegs. Nach einem leckeren Frühstück hier spazierten wir natürlich an der Weser längs und auf dem Rückweg durch die Stadt. Dabei gingen Schwester und ich in der Stoffabteilung von K*rstadt direkt auf einen Stoff zu. Wir beschlossen, den Rest des Ballens aufzukaufen und nahmen auch gleich passenden Futterstoff und Reißverschlüsse mit.
Am nächsten Tag weilten unsere Männer in der Sauna und wir veranstalteten ein Schwesternrock-Nähen. Das hat sehr viel Spaß gemacht! Sonst nähe ich ja immer alleine vor mich hin, aber an diesem Tag merkte ich, dass die Freude sich echt verdoppelt!



Den Rock trage ich gern, am liebsten mit weißem Shirt, diese Farbzusammenstellung dunkelbraun/weiß finde ich sehr ansprechend.


Julia führt heute die Parade der Menschen an, die schon frühlingshaft oder noch winterlich, aber sicher nicht in Sack und Asche gekleidet sind. Hier geht es zum MMM!

Kommentare:

  1. Gemeinschaftlich nähen ist wunderbar.
    Dein Rock ist ganz schön. Dieser Stoff liegt auch bei mir rum. Mir ist nur Pencil dazu eingefallen aber mit einer tiefen Falte, auch eine gute Idee.
    Gruß Mema

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Stichwort ist TIEFE Falte. Ich habe sie ein wenig flach genäht und bin dadurch immer am rumzuppeln. Der Stoff ist einfach dick und das habe ich nicht bedacht.

      Löschen
  2. Ein sehr schöner Rock. Ich bin heute auch mit eine Amy beim MMM dabei und falls du Lust hast, kannst du dich auch bei unserem Lemming Projekt verlinken. Wir sammeln nämlich Hollyburn und Amy im März.
    LG Claudia vom Nähkollektiv

    AntwortenLöschen
  3. Ich liiiebe Amy und deinen Rock finde ich toll.

    LG,
    Sandra

    AntwortenLöschen