Sonntag, 30. März 2014

FJKA - Masche für Masche und Knopf für Knopf

Mit Interesse verfolge ich die "Kleiderschrank"-Überlegungen bei Beswingtes Allerlei, beim Königskind und auch bei Faden verloren.

Gerade die Hinweise auf Farben habe ich mit Interesse gelesen und bin im Geiste mal alle möglichen Kleidungsstücke durchgegangen. Ich dachte immer, ich wäre ein Herbsttyp, aber in den letzten Jahren habe ich sehr gern alle möglichen Grautöne ausgesucht und insgesamt eher so "Wasserfarben". Das lag vor allem daran, dass sich meine Haarfarbe geändert hat (ohne dass ich dafür Geld beim Friseur lassen muss ;-) )
In Bezug auf mein lila Jäckchen ist das eher gut, denn das würde zum "Sommer" passen, da hinein habe ich mich jetzt mal geordnet (es leben die Kategorien!).
Tatsächlich war ich sehr angetan, als ich die Frühlingsjacke überzog. Noch fehlen ihr Knöpfe und ein Halsabschluss, aber die Farbe ist echt richtig schön.


Knopfleiste und Knöpfe

Heute möchte ich auf die Knopfleiste eingehen. Wie gestalte ich sie? Wie stricke ich sie? In den meisten Fällen stricke ich die Knopfleisten gleich mit an. Ich stricke zuerst das Vorderteil, an das später die Knöpfe angenäht werden. Dies hat den Vorteil, dass ich die Knopflöcher besser berechnen kann.

Bei meinen ersten Jacken nach der langen Strickpause häkelte ich die Knopfleiste an.




Die Jacke passt nicht sooo gut, trotzdem trage ich sie gern und das Ergebnis motivierte mich, weitere Strickjacken zu stricken.

Wenn ich eine Knopfleiste gleich mitstricke und so entscheide ich mich meistens, dann schaue ich, welche Möglichkeiten mir das Muster so zeigt. Könnte ich einen Teil des Musters als Knopfleiste übernehmen?

So entstand es hier beim grünen Frühlingsjäckchen 2014:




Das Perlmutter konnte ich wunderbar als Knopfleiste verwenden.
(Diese Strickjacke hat auch noch nicht die perfekte Passform. Aber auch hier: trage ich sehr gern!)


Bei dieser blauen Jacke wollte ich eine sehr zurückhaltende Knopfleiste.



Ich strickte sie glatt rechts und nähte einen Teil der Leiste um (an den Knubbeln sind vorne die Knöpfe dran):





Beim Frühlingsjäckchen habe ich für die Knopfleiste die kraus rechten Reihen aufgegriffen. Auf den Foto seht ihr auch gleich meine Suche nach Knöpfen...

Ich freue mich immer, wenn ich Knöpfe aus meiner Knopfsammlung verwenden kann. Diese Sammlung besteht aus Knöpfen der Schwiegermutter und deren Schwiegermutter und aus Käufen auf Flohmärkten.
Dabei entsteht dann oft folgendes Problem folgende Herausforderung: Sie reichen oft nicht für eine Jacke. So trage ich meistens Jacken, die verschiedene Knöpfe haben - allerdings gibt es höchstens zwei Arten, es ist nicht jeder Knopf anders:





So hatte ich einmal das Erlebnis, dass jemand sagte: "Oh, diese Jacke hast du sicher selbst gestrickt, so schöne unterschiedliche Knöpfe gibt es an einer Kaufjacke nicht." 


Manchmal habe ich in der Sammlung "Solitärknöpfe" - schöne Knöpfe, leider nur als einmaliges Exemplar. Die verwende ich dann auch gerne.



Vor drei Wochen, als ich bemerkte, dass ich noch nicht weiß, was ich zu dem Jäckchen tragen werde, schlug Beswingtes Allerlei vor, dass ich zu Ostern ein Gesamtoutfit zeige.
Da das Jäckchen fast fertig ist, kann ich mich nun darum kümmern. Vielen Dank für diesen Wunsch. In meinem Geist entsteht ein Rock, der ein Muster von Küchengardinen aus den 50ern hat. So wie dieser, nur vielleicht eher mit Mustern oder Ornamenten und natürlich in Farben, die zum lila Jäckchen passen.
Hier schon mal ein Eindruck:

Ich bleibe dran!
Ich wünsche euch einen schönen Frühlings-Sonntag und weitere Strickerinnen findet man auf dem MMM-Blog. Auch Meike plant einen Rock zum Jäckchen, die Glückliche hat jedoch schon den Stoff!

Bis die Tage,
eure Luise


Noch ein PS: Ich möchte gerne meine Fotos auch mal als Collage gestalten. Heute saß ich lange, damit manche Fotos im Post nebeneinander zu sehen sind. Das muss doch auch einfacher gehen! Picasa habe ich mir schon herunter geladen. Aber die Ergebnisse waren nicht zufriedenstellend. 
Hat jemand einen Tipp?

Kommentare:

  1. Du hast ja schon eine richtige Kollektion an Strickjacken in un terschiedlichen Farben-schön, daran arbeite ich auch.
    Die Blende stricke ich auch am liebsten gleich mit an und meine Farbenwahl hat sich über die Jahre auch geändert.
    Für das neue Jäckchen etwas passendes zu nähen, ist verlockend-überlege ich gerade auch.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Deine Jacke finde ich sehr schön. Das Muster erinnert ein wenig an meine blaue Jacke. Die Sache mit dem passenden Outfit habe ich mir auch schon überlegt, aber ob ich das noch schaffe??
    Gruß Alexandra

    AntwortenLöschen
  3. Hach, ich finde Farbe und Muster sooo schön.

    Für meine Bilde nutze ich die kostenlosen Angebote von http://www.picmonkey.com/ da kann man auch Collagen erstellen.

    LG, Zelda

    AntwortenLöschen
  4. Das was von der Jacke zu sehen ist, sieht schon mal sehr gut aus und das Gesamtoutfit wird sicher schick. Ich verwende PhotoScape, die haben direkt die Anwendung Albumseite für Collagen, sehr bequem und einfach.
    Viele Grüße
    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Sehr schön zu lesen, was du über Knöpfe schreibst. Danke! Die Jacke sieht auf der Puppe klasse aus. Schade, dass sie nicht so gut passt. Oder bist du vielleicht zu kritisch?

    AntwortenLöschen
  6. Das wird ein hübsches Jäckchen. Und es gefällt mir, wie locker Du an die Sache rangehst.
    Ich verwende nur Picasa, die Möglichkeiten sind aber recht eingeschränkt.
    LG Judy

    AntwortenLöschen
  7. Alle Deine Jacken haben die optimal passenden Knopfleisten ! Alle Deiner Jacken würd ich sofort nehmen ;) Und die Neue wird auch toll ! Das mit der kostenlosen neuen Haarfarbe, und dass einem plötzlich völlig andere Farbwelten gut stehen kenn ich auch ;)
    LG Dodo

    AntwortenLöschen